Wenn Schule Freude macht...
Wenn Schule Freude macht...

Georg Müller Grund- und Realschule

                                                          Villingen-Schwenningen, den 20.06.2016                                                                                                                Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Schuljahr 2015/2016 neigt sich langsam dem Ende zu. Wie jedes Jahr möchte ich auch aktuell die Gelegenheit nutzen, Rückschau zu halten und einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr geben.

Trotz insgesamt sinkender Geburten- und Schülerzahlen im Land hat die Entwicklung der Zahlen an den Georg-Müller-Schulen einen positiven Verlauf genommen.

Obgleich wir räumlich langsam an unsere Kapazitätsgrenzen stoßen und Anfragen zur Schüleraufnahme nicht immer positiv beantworten können, sind die Schülerzahlen weiter angestiegen. Um intensiver mit den Eltern ins Gespräch zu kommen, wurden neben den bereits üblichen Sprechzeiten (siehe Homepage) im laufenden Schuljahr zwei Elternsprechtage durchgeführt, die sehr gut angenommen wurden.

Die Weiterentwicklung unserer Homepage durch die Einstellung wichtiger Termine, Formulare und Sachverhalte soll Eltern eine verbesserte Orientierung zum Schulleben ermöglichen. Durch die Aufrufstatistik können wir eine deutliche Zunahme der Websitenutzung feststellen.

Der bereits im vergangenen Jahr erwähnte Ausbau der Ausstattung mit Laptops, Bildschirmen, Beamern, Leinwänden und Whiteboards wurde weiter vorangetrieben.

Ferner entstanden zahlreiche neue Möbelstücke, die in Eigenleistung angefertigt wurden und in Optik und Qualität maßgeblich das Bild der Schule positiv verändern. 

Im naturwissenschaftlichen Bereich konnten wir durch umfassende Investitionen die Ausstattung des Chemie- und Physikbereiches nun nahezu komplettieren. Nun stehen Lehrkräften und Schülern modernste Materialien der Firma Phywe für Experimente und Vorhaben zur Verfügung. Das Gesamtvolumen allein dieser Investition betrug fast 40.000 €.

Zahlreiche Veranstaltungen stärken die Schule in ihrem Zusammenhalt. So sind als besonders erfreuliche Ereignisse die Weihnachtsfeier oder das Mini-Musical zu nennen, bei denen sich Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Mitarbeiter finden, um Gemeinschaft zu leben und den allmächtigen Vater zu preisen.

Durch die bald statt findenden christlichen Schülerfreizeiten können Schüler die Begegnung mit Gottes Wort und seiner unendlichen Gnade in zahlreichen Gelegenheiten erfahren. Das Abenteuer miteinander zu verreisen und miteinander Herausforderungen zu bewältigen, soll die soziale Kompetenz unserer Schüler stärken. Die Vermittlung von Normen und Werten ist dabei ein besonders wichtiges Anliegen unserer Lehrkräfte, um die Charakter- und Persönlichkeitsbildung unserer Schüler positiv zu prägen. In der neu eingeführten Lehrerandacht finden wir uns als Lehrkräfte im gemeinsamen Gebet zu Gott, um Kraft und Zuversicht aus unserem Glauben zu schöpfen.

Denn die offensichtlichen gesellschaftlichen Veränderungen und deren Auswirkungen auf Schule stellen unsere Erzieherinnen, Mitarbeiter und Lehrkräfte vor neue, weit reichende Herausforderungen.

Die Neuausrichtung unserer Schule hin zu einer zeitgemäßen, modernen Pädagogik ist durch die Etablierung eines umfassenden Qualitätsmanagements bereits eingeleitet worden. Neben der verstärkten Vernetzung zu den Schulaufsichtsbehörden, der Schulpsychologischen Beratungsstelle, Partnerschulen, der Agentur für Arbeit, dem evangelischen Schulwerk etc. sind zahlreiche Fortbildungen und Qualitätschecks ein wichtiger Bestandteil unserer Professionalisierung. So rückt das Kind mit seinen Bedürfnissen und Stärken noch mehr in den Fokus unserer Wahrnehmung. Eine moderne Diagnostik und eine umfassende Dokumentation sollen misslingende Bildungsbiografien verhindern. Individualisierung und Differenzierung gestalten den Unterricht als gewinnbringendes Ereignis für das einzelne Kind und geben ihm durch Schülerbefragungen und einen offenen Austausch mit den Lehrkräften eine Stimme. Unsere Schule hat sich also bewusst und begründet auf diesen Weg der qualitativen Verbesserung begeben. Der zum nächsten Schuljahr einzuführende Bildungsplan fordert dieses Umdenken in der Gestaltung von Schule und Unterricht ohnehin ein. Die Kontinuität, die sich durch den bestehenden Vorstand, die langjährigen Mitarbeiter in Verwaltung und Betreuung darstellt, ist dabei eine wichtige Stütze. Von der an zahlreichen Schulen zu beobachtenden, verstärkt zunehmenden Wechselbereitschaft von Lehrkräften aus finanziellen, persönlichen und arbeitsbedingen Gründen sind wir nur bedingt betroffen.

Die insgesamt 7 Schwangerschaften im vergangenen und in diesem Schuljahr konnten wir durch die hohe Effizienz und Flexibilität unserer Schule kompensieren und verlässlich neue Erzieherinnen und Erzieher einstellen. Um den Glauben in unserer Schule zu vermitteln und zu stärken, konnten wir für den Religionsunterricht in der Grund- und Realschule einen Pastor gewinnen, der auch die Gottesdienste mit unseren Kindern und Jugendlichen begleitet. Ferner wurden zwei Krankheitsvertreter für die Mitversehung von Unterricht eingestellt. Zahlreiche neue Fachkräfte haben den Bereich der Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag noch attraktiver gemacht. Weitere Personalveränderungen werden wir trotz Lehrermangel im Land nahezu ausgleichen können. Die aktuell bereits stattfindenden Neuanstellungen von kompetenten und sehr gut ausgebildeten Lehrkräften ist das Ergebnis von zielgerichteten Planungen und Personalgewinnungsbestrebungen.

So werden wir gestärkt und gut aufgestellt, mit Gottes Hilfe, ins nächste Schuljahr starten können.

Mit Freude sehe ich die Bemühungen des Elternbeirates um die Organisation und Durchführung der Kulturnacht und die Arbeit und Unterstützung der Schule durch zahlreiche Eltern bei Veranstaltungen und Ereignissen. So will ich mich abschließend bei allen am Schulleben  Beteiligten für Ihr Verständnis, Ihr Engagement und Ihre Unterstützung bedanken. Unsere Schule ist auf einem guten Weg.

 

Herzliche Grüße und Gottes Segen

 

 

Ivan Simunic

Schulleiter

Kontakt

Georg Müller

Grund- und Realschule

Eichendorffstr. 31

(Zugang:

Schubertstr. 15)

78054 Villingen-Schwenningen 

Telefon: 07720/994747

Telefax: 07720/2369831

Maill:info(at)gmsvs.de

 

Weihnachtsgottesdienst und Weihnachtsfeier am 20.12.2017

Von 17.00 Uhr - 20.00 Uhr in den Räumen der Schule

 

Letzer Schultag in diesem Jahr

am 21.12.17 gehen die Klassen 1-10 gemeinsam Schlittschuhlaufen

Unterrichtsdauer von:

7.40 Uhr - 11.15 Uhr

 

Weihnachtsferien

22.12.17 - 05.01.18

 

-----------------------------------------------------

Nächste Termine für die Elternmithilfe bei Herrn Gerach

 

09.12.17

16.12.17

 

Beginn jeweils um 8 Uhr.

 

Bitte melden Sie sich zwei Tage vor Beginn der Elternmithilfe im Sekretariat dafür an.

Schulträger

Freie Christliche Schulen

VS gGmbH

Geschäftsführer:

Ivan Simunic,

Tanja Stadler

 

Eintragung:

Registergericht Freiburg

HRB716162

Steuernummer:

22103/86356

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Georg-Müller-Schulen